Küstenpatent

Rijeka - Küstenpatent

Prüfung am Sonntag
Nur 1 Tag

Kurs und Prüfung an einen Tag

Kurs am Sonntag

07:30 Uhr - 12:00 Uhr
1 Tag

Prüfung am Sonntag

ab 12:00 Uhr
PRIES: 129

zzgl. amtliche Gebühren

Rijeka

Die Hafenstadt Rijeka liegt im Norden der Kvarner Bucht und zählt zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten in Kroatien. Die zahlreichen Strände, darunter sind auch zwei für Urlauber mit Hund, zeichnen Rijeka als hervorragendes Urlaubsziel für Badegäste aus. Aber auch für Kulturbegeisterte hat die Stadt einiges zu bieten. Ein besonderes Higlight ist der Fasching von Rijeka, der einen deutlichen Einfluss des venezianischen Karnevals zeigt.

Hafen
Der Hafen von Rijeka ist der bedeutendste Kroatiens und ein wichtiger Umschlagplatz der europäischen Binnenstaaten. Ungarn und Österreich besitzen heute noch einen eigenen Freihafen in Rijeka. Täglich fahren von hier aus Fähren die anderen Häfen der kroatischen Küste sowie auch in Süditalien an.

Hafenamt
Das Hafenamt von Rijeka ist wie bei den beiden anderen Städten ganzjährig geöffnet. In Rijeka kann man sonntags die Prüfung für den kroatischen Führerschein für motorisierte Boote ablegen.

Stadt
Rijeka hält für Urlauber einige Sehenswürdigkeiten bereit. Wie wäre es mit einer ausgedehnten Shopping Tour durch den Korzo, der als Hauptschlagader der Stadt gilt. Hier gibt es Einkaufszentren, Cafés, Bars und Restaurants. Abends kann man durch groß angelegte Fußgängerzone schlendern und dabei den Klängen der Straßenkünstler lauschen.
An baulichen Sehenswürdikeiten wären der Stadtturm, die Kathedrale des Hl. Veit und die Burg von Trsat zu nennen. Hier kommt der geschichtsinteressierte Besucher voll auf seine Kosten.
Am Marktplatz von Rijeka kann man sich mit frischen Obst und Gemüse, sowie auch fangfrischen Fisch eindecken, um auf die nächste Bootstour zu gehen.

Nautik
Um nach Rijeka zu gelangen, muss man im benachbarten Opatija anlegen. Dieser Ort bietet zwei Anlegestellen, die ACI Marina Opatija und die Marina Admiral. Beide sind mit Wasser- und Stromanschlüssen ausgestattet und haben einen Tiefgang bis max. 4 m. Die ACI Marina Opatija hat 283 Liegeplätze und eine Werkstatt mit Reparatur-Service vor Ort. Es gibt dort eine Tankstelle sowie einen Shop. Die Marina Admiral verfügt über 160 Liegeplätze und eine Tankstelle.

Geschichte
Die ältesten Siedlungsreste gehen bis auf die Eisenzeit zurück, in der Kelten Befestigungsanlagen bauten. Diese wurden dann von den Illyrern genutzt und als Startpunkt für Überfälle auf römische Schiffe genommen. 180 v. Chr. eroberten die Römer die Stadt und bauften die Siedlung zum Meer hin aus. Ruinen wie die der Burg Trsat zeugen noch von der römischen Epoche. Seit 700 n. Chr. lebten dort Kroaten, die sich Kämpfe mit dem Heer Karls des Großen lieferten. Ab dem 9. Jahrhundert gehörte Rijeka zum Kroatischen Königreich und im 12. Jahrhunder zur Ungarisch-Kroatischen Monarchie. Bis zum Ende des 15. Jahrhunderts verblieb Rijeka als Teil der Habsburger Monarchie. Nach dem 1. Weltkrieg wurde Rijeka von itallienischen Freischärlern besetzt und wurde zum Unabhängigen Freistaat erklärt. 1924 ging die Stadt nach dem Vertrag von Rom an Italien. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Stadt an Jugoslawien abgetreten und gehört heute zu Kroatien.

Küstenpatent
In Rijeka ist auch ein Führerschein des Heimatlandes oder ein kroatisches Patent erforderlich, um die Gewässer zu befahren.

Kontakt • Happy Nautica – 0043 680 / 2430998 (Deutschland, Österreich und Schweiz)